Mutti's Rezeptsammlung


recipe-00000122

Kategorie: Suppen

Schwierigkeit: leicht

Vorbereitungszeit: 20 Min.

Kochzeit: 45 Min.

Personen: 6

Steckrübeneintopf

Steckrübeneintopf ist eher in Norddeutschland zuhause. Aber immer häufiger sieht man auch in den Supermärkten im Rheinland oder beim Hofladen Steckrüben. Es ist ein einfaches Bauerngericht, das gerne mit geräuchertem Speck oder Mettenden gekocht wird.

Zutaten (für 6 Personen)

1 Steckrübe
500g Kartoffeln
6 Möhren
1 Zwiebel
1 Lauch
1,5l Rindfleisch oder Gemüsebrühe
4 geräucherte Mettenden
4 Scheiben Bauchspeck 
 etwas Butter
 Salz, Pfeffer
 Zucker
 glatte Petersilie

Zubereitung

Steckrübe schälen und in ca. 2 cm. dicke Stücke schneiden. Kartoffeln waschen, schälen und in Stücke schneiden. Möhren schälen und in Scheiben schneiden. Zwiebel schälen und fein würfeln.
Die Butter in einem großen Topf schmelzen und die Zwiebelstücke darin glasig dünsten. 
Steckrübe zu den Zwiebeln geben und mit Zucker leicht karamellisieren.
Zunächst soviel Brühe angießen, das die Steckrübenwürfel bedeckt sind und ca. 20 Min. bei geschlossenem Deckel kochen. Danach die Kartoffelstücke, Möhrenscheiben und Lauchwürfel hinzufügen, weitere Brühe zugießen bis das die Zutaten bedeckt sind. 
Nach ca. 20 Min. ungefähr 2 große Suppenkellen Gemüse mit etwas Flüssigkeit aufpürieren. Die in Scheiben geschnittenen Mettenden und das Bauchspeck zur Suppe geben. Weitere 10 Min. leicht köcheln lassen, bis das Speck weich ist. Jetzt das pürierte Gemüse leicht unterheben, mit Pfeffer und Salz würzen nicht mehr aufkochen lassen.

In einer Suppentasse anrichten mit Blattpetersilie verzieren.


Tipp
Bauchspeck mit Senf separat zum Eintopf reichen. Als Getränk passt ein kühles Bier 

Übermittelt von Harald am Samstag, 19. November 2016